best new online casinos 2014 online gambling blackjackforusplayers.org internet casino bonus online casino usa best casino rewards promo no download casino online casino accepting us credit cards with no download online blackjack bonuses usa

mac online casinos http://www.euro-online.o https://www.euro-online.org/enog/inoc2007/Papers/mac

I. RUSSISCHE GELDSCHEINE –ДЕНЕЖНЫЕ ЗНАКИ
1. Literatur zu diesem Thema
a.Dietzel: Die Mü̈nzen Russlands und der UdSSR ab 1855 mit Anhang: Die Banknoten Russlands, Berlin 1975
b. N. Kardakoff: Katalog der Geldscheine von Russland und den Baltischen Staaten 1769-1950, Berlin 1953
c. Albert Pick: Papiergeld-Katalog Europa seit 1900, München 1970
d. Erik Johanson: Katalog ü̈̈ber Banknoten der Sowjetunion Teil I, Helsinki 1970

2. Informationen
a. Vermutlich die ersten Geldscheine in Russland erschienen unter Ekaterina I (1762-1796): 5, 10, 25, 50, 100 Rubel-Scheine.
b. Die nä̈chsten unter Pavel I. (1796-1801) mit 5, 10, 25, 50, 100 Rubel-Scheinen.
c. Auch Aleksandr I. (1801-1825) hat die gleichen Werte.
d. Nikolaj I. (1825-1855) bringt 1, 3, 5, 10, 25, 50, 100 und 200-Rubel-Scheine heraus.
e. Aleksandr II. (1855-1881) hat die gleichen Werte, aber keinen 200-Rubel-Schein.
f. Aleksandr III. (1881-1894) ebenfalls.
g. Nikolaj II. hat 1, 3, 5, 10, 25, 50, 100, 500 und 1000-Rubel-Scheine.
h. Geldscheine der Kriegszeit 1914-1917 sind gezähnte Postmarken auf Karton gedruckt im Werte von 1, 2, 3, 10, 15 und 20-Kopeken
i. Unter der Provisorischen Regierung 1917 gibt es 1, 2 und 3-Kopeken, 5, 20 und 40 Rubel.
j. RSFSR 1918: 25, 50, 100, 500 Rubel
k. In den Jahren 1916/17 kommen auch 1000, 5000, 10000, 25000, 50000, 100000, 500000 und 1000000 Rubel-Scheine vor.
l. Geschichte der Geldscheine
Auszü̈̈ge aus einer Kinderenzyklopä̈̈die von АИФ

m. Russische Banknoten ab 1961

3. Hier folgen nun:
Abbildungen aus einer Sammlung von kmbosch
Klick, und die Geldscheine werden größer – Изображение большего размера

II. RUSSISCHE MÜ̈̈NZEN – РУССКИЕ МОНЕТЫ
1. Literatur
a. Dietzel: Die Münzen Russlands und der UdSSR ab 1855 mit Anhang: Die Banknoten Russlands, Berlin 1975
b. Kaim, R.: Rußland-Serie Spezial in 6 Bä̈nden. Umfaßt sä̈̈mtliche Mü̈̈nzen Rußlands von 1801-1975. Hagen 1977 -1983.
c. Petr Grigorevich Gajdukov: Mednye russkie monety konca XIV – XVI vekov. Moskva, Nauka, 1993. 293 S.
d. Orešnikov, Aleksej Vasil’evič M. , Archeografičeskij centr,1996
e. Geschichte des Rubl’: Русские монеты до 1547 г.

f. Geschichte der Kopejka
g. Geschichte der russischen Münzen (Grivna, Rubl’, Kopejka, Poltina)
h. Abbildungen von Mü̈nzen
i. РУССКАЯ ДОПЕТРОВСКАЯ НУМИЗМАТИКА И СФРАГИСТИКА

Консультирует д-р ист. наук П.Г. Гайдуков
j
. P.G.Gaidukov: “Die Russischen Kupfermuenzen im 15.-16. Jahrhundert
k
. Реформа Елены Глинской (1530-е годы)
l
. И.Г.Спасский “Русская монетная система”. Русские монеты XIV-XV вв. и новый денежный счет
m
. А.В. Орешников Русские монеты до 1547 года Фототаблицы
n
. Русские монеты XVIII века
o
. Русские чешуйки

2. Informationen
Sie sind reichlich in den obigen Links vorhanden!

3. Hier folgen nun:

Abbildungen aus einer Sammlung von kmbosch (klick!)
Klick, und die Münzen werden größer – Изображение большего размера

Ekaterina II führte Mü̈nzreformen durch, die den Mü̈nzfä̈lschern das Handwerk legen sollten. So wurde diese 5-Kopeken-Mü̈nze mit fast 50 Gramm geprägt. Fä̈lschen wurde so vö̈llig unrentabel.
Diese Münze ist heute sehr selten, da die meisten Exemplare wegen ihres hohen Kupfergewichtes eingeschmolzen wurden.

http://www.bch.msu.edu/GEDD/news/ online casinos accepting american express